Like

Venta-Luftwäscher LW25

Wer kennt das Problem in diesem Herbst und Winter nicht? Man kommt aus der Kälte nach Hause und die Heizungsluft ist trocken. Hier bei führt nicht nur unsere Heizung zuhause zu diesem Raumluft, sondern auch einige andere Faktoren, wie Ausdünstungen aus Klebern, Feinstaubbelastungen von draußen, Milbenkot, Pollen oder auch Tierhaare können Staub- und Schadstoffbelastungen mit sich bringen. Die Folge ist Müdigkeit, Trägheit, Kopfschmerzen, Schlafstörungen und im schlimmsten Falle trockene Schleimhäute und Erkältungen. Aber noch viel schlimmer ist es, wenn man dann auch noch Allergiker ist, denn dann leidet man doppelt!

Es gibt mittlerweile viele portable Geräte, die Abhilfe schaffen und die Luft von den genannten Schadstoffen befreien sollen. Beliebt sind mittlerweile Luftwäscher, die keinen Filternachkauf erfordern. Das Prinzip ist einfach: In einem Wasserbehälter bewegen sich rotierende Scheiben, die die Feuchtigkeit an die Luft abgeben, mithilfe eines Ventilators.

Venta_5

Wir haben uns einmal den Luftwäscher LW25 von Venta näher angeschaut. Der Luftwäscher arbeitet komplett ohne Filtermatten. Die schlechte Raumluft wird in das Gerät geleitet und durch einen Plattenstapel geführt, der im Wasser rotiert. So wird die Luft wird „gewaschen“.

Venta_2 Venta_1

Dazu befüllten wir das Gerät mit einigen Litern Wasser und stellten ihn in einem Raum auf mit einem Mindestabstand von 50 cm zur Wand oder anderen Gegenständen. Dann gibt man das mitgelieferte Hygienemittel hinzu und wenn man möchte einen Duftstoff. Zur Auswahl stehen Apfelsinen, Eukalyptus, Vanille, Entspannung, Wintertraum und Zitrusgarten. Anschließend wir das motorbetriebene Oberteil wieder aufgesetzt und am Stromnetz angeschlossen.

Venta_10 Venta_6

Sobald das Gerät angeschaltet ist hat man die Auswahl zwischen drei gewünschten Lüfterstufen. Die Bedienung ist wirklich kinderleicht. Der Plattenstapel kann leicht ausgewaschen werden: hierzu entleert man das Unterteil und kann somit schmutziges Wasser schnell entfernen. Während der Betriebseinnahme haben wir Fenster und Türen geschlossen gehalten.

Venta_4

Wie der Venta Luftwäscher funktioniert, seht ihr nochmal in diesem Video:

Einen großen Daumen gibt es schon mal dafür, dass weder Filtermatten noch Filterpatronen nachgekauft werden müssen und das Gerät relativ wenig Strom (3 Watt auf Stufe 1) verbraucht.

Ob das Gerät unsere Raumluft tatsächlich verbessert hat, werdet ihr hier bei uns erfahren.

/// UPDATE /// FORTSETZUNG ///

Nachdem wir den Venta Luftwäscher LW25 getestet haben, stellen wir fest, dass er genau das tut, was er tun soll. Es ist selbstverständlich normal, dass jede Wohnung seine Zeit benötigt um eine gewisse Grunddurchfeuchtung zu erreichen. Während der Testphase sind uns folgende Dinge aufgefallen:

Hygienemaßnahmen
Der mehrtägige Wechsel des Wassers und die Grobreinigung stellen kein Problem dar. Doch dies sieht etwas anders aus beim Filterwechsel, den man laut Anleitung, ungefähr zweimal im Jahr durchführen sollte. Bei der Grobreinigung wird das Wasser jede Woche ausgegossen und der Behälter gereinigt werden. Zusätzlich muss aber auch jeden Tag frisches Wasser nachgefüllt werden.

Laut Venta kann die Lamellenrolle auch in einem Geschirrspüler gereinigt werden, aber das nicht öfter als zweimal im Jahr. Im Groben ist die Hygiene schon etwas aufwendiger, aber man sollte die Reinigung ernst nehmen, wenn man nicht möchte, dass aus dem Luftreiniger ein Keimschleuderer wird.

Lautstärke
Die Funktionen des Luftwäschers können nicht getrennt eingestellt werde, daher kann es schon mal zu einer zu hohen Luftfeuchtigkeit im Dauerbetrieb führen. Aber viel mehr ist uns aufgefallen, dass das Gerät nicht unbedingt sehr leise arbeitet. Zumindest nur dann, wenn man die niedrigste Leistungsstufe einstellt. Gerade im Schlafzimmer kann die hohe Geräuschkulisse noch nerv tötend sein. In diesem Zusammenhang sind auch die verschiedenen Lichter am Geräusch etwas irritierend. Im Wohnzimmer kann man schon mit Stufe 2 arbeiten, die Stufe 3 haben wir nur bei Abwesenheit angeschaltet.

Raumklima
Insgesamt haben wir jedoch eine merkliche Verbesserung bei der Luftqualität und der Luftfeuchtigkeit vernommen. Der Venta Luftwäscher sorgt in jedem Fall für ein angenehmes Raumklima und wirkt sich auf jeden Fall positiv auf uns auf. Positiv ist an dieser Stelle auch zu vermerken, dass das Gerät nur wenig Strom (32 Watt) verbraucht.

Sicherheit
Wenn sich zu wenig Wasser im Geräteunterteil befindet, so schaltet sich der Luftwäscher automatisch ab. Das Gleiche gilt auch dann, sobald das Oberteil geöffnet wird

Fazit
Bisher wären wir noch nicht auf die Idee gekommen uns einen Luftfeuchter zu kaufen. Aber nach den Testergebnissen merkten wir definitiv eine Verbesserung. Somit geben wir dem Venta Luftwäscher gerne eine klare Kaufentscheidung und Empfehlung.

Venta_3
Blog Marketing Blog-Marketing ad by hallimash