Like

H&M präsentiert “Close the Loop” (Sponsored Post)

Wer hat nicht schon das ein oder andere Kleidungsstück bei H&M gekauft? Mit dem neuen H&M Recycling-Video Close the Loop von Regisseur Max Vitale rufen die Protagonisten dazu auf alle Moderegeln zu brechen, bis auf eine: alte Klamotten recyclen. “There are no rules in fashion but one: recycle your clothes.”

H&M Closing the App (2)

Bekannte Gesichter, wie der Rocksänger Iggy Pop, Daniel Lismore, Karley Sciortino und Tess Holliday sind mit dabei und unterstützen die Kampagne, bei der H&M dazu aufruft alte Kleidungsstücke in den Filialen der Modekette abzugeben. Die alten Materialien sollen wiederverwendet werden. Laut dem schwedischen Unternehmen könnte die Wiederverwertung eines T-Shirts bereits 2.100 Liter Wasser sparen.

H&M Closing the App (3) H&M Closing the App (4)

Das Prinzip von „Closing the Loop“
  • Wieder tragen: Kleidung in gutem Zustand, die wieder getragen werden kann, wird weltweit als Secondhand-Kleidung verkauft.
  • Wiederverwenden: Textilien, die nicht mehr getragen werden können, werden zu anderen Produkten umfunktioniert, beispielsweise zu Dämmmaterialien oder Putzlappen.
  • Wiederverwerten: Textilien, die nicht mehr getragen oder wiederverwendet werden können, bekommen eine neue Chance als Textilfasern. Auf diese Weise wird aus alter Kleidung neue Kleidung hergestellt.

H&M Closing the App (1)

Passend zur Kampagne gibt es seit dem 7. September online und in den Stores die „Close the Loop“-Kollektion, die Teile für Frauen, Männer und Kinder umfasst. Die Jeans mit anteilig recyceltem Denim gibt es in allen Formen und Farben. Hierzu gehören auch Hosen in grauen Waschungen oder blaue Hemden und Latzhosen. Ganz besonders hübsch finden wir den Overall und die passende Jeansjacke mit Fellkragen.

Begleitet wird die Kampagne mit dem Hashtag #HMCloseTheLoop und die globale Modebewegung auf ein nächstes Level gehoben. Iggy selbst spart auf seine Art Textilien, denn er trägt im Video oberkörperfrei… Das ist natürlich Geschmackssache!

Weitere Informationen findet ihr auf Facebook oder auch auf YouTube.

Dieser Artikel wurde gesponsert von H&M