2410 Views |  Like

Vodafone präsentiert #FirstSailedMonaLisa

Durch seine eigene Lebensgeschichte inspiriert lebt Lasse Klötzing nach dem Motto, anderen Menschen Mut zu machen, ihre Träume über Widerstände hinweg zu verwirklichen. Daher hatte sich der 23-jährige Segelprofi, der trotz seiner Behinderung für die deutsche Nationalmannschaft, das Sailing Team Germany an den Start geht, etwas Außergewöhnliches überlegt. Warum nicht einmal Sport und Kunst miteinander verbinden, dachte er sich. So entstand die Idee, das berühmteste Gemälde der Welt per GPS Technologie auf die Ostsee zu „malen“.

Vodafone_9 Vodafone_8

Die erste gesegelte Mona Lisa der Welt sollte entstehen, indem Lasse mit seinem Team in nur 3 Tagen 83 Routen und 271 Koordinaten abfährt. Für die Entstehung dieses überdimensionalen GPS Kunstwerks stand dem paralympischen Segler ein Great Cup 32 Katamaran zur Verfügung, eines der schnellsten Segelboote der Welt. Seine 4 Mann starke Crew, alle samt langjährige Wegbegleiter und Freunde, unterstützte Lasse bei diesem waghalsigen Abenteuer.

Vodafone_11 Launch of the GC32 with the new L-foils and T-rudders

Allerdings reicht auch die beste Segelausrüstung allein für so ein Vorhaben nicht aus. Als Partner für mobile Technologie sprang ihm Vodafone mit seinem LTE|4G-Netz zur Seite. Getreu Lasses Motto hilft Vodafone Menschen dabei, Dinge zum ersten Mal zu tun. Und was wäre bei diesem Projekt nützlicher als ein ultra schnelles Netz für besonders hochauflösende Videos und einen schnellen Datenaustausch?

Vodafone_12

Am 26. September 2014 war es soweit, der Startschuss für das Projekt der ersten gesegelten Mona Lisa der Welt konnte fallen. Rund um den Globus verfolgten Fans und Segelsportbegeisterte Lasses Fahrt live im Netz. Alle diejenigen von euch, die sich das haben entgehen lassen, können sich alle Infos und Hintergründe zu diesem einzigartigen Event hier im Netz noch einmal anschauen. Oder guckt euch einfach das spannende Video an:

Vodafone auf YouTube und Facebook.

Sponsored Post